Guthaben auf Kundenkonten gutschreiben


Guthaben auf Kundenkonten gutschreiben

Bevor Sie mit der Integration beginnen können, müssen Sie Ihr Amazon Incentives-API-Konto einrichten. Erstellen Sie ein Incentives-API-Konto.


Der Webservice "Anmelden und Empfangen" bietet eine API für die Auszahlung von Guthaben an einen neuen oder bestehenden Amazon-Kunden. Bei einer Auszahlung wird zum Geschenkgutschein-Guthaben auf dem Konto eines Amazon-Kunden in Echtzeit ein Geldwert hinzugebucht. Dieser REST-basierte Webservice ist Teil der Incentives-API, einer Reihe von Diensten, die Vorgänge für Amazon-Geschenkgutscheine unterstützen.

Rufen Sie "Anmelden und Empfangen" in den folgenden Anwendungsfällen auf:

  • Sie benötigen sofortige und garantierte Auszahlungen in einer Währung an Ihre Kunden über eine bestehende Webanwendung.
  • Sie müssen sicherstellen, dass der Geldwert nicht übertragbar ist, um rechtliche oder geschäftliche Verpflichtungen zu erfüllen.
  • Sie möchten eine E-Mail-Benachrichtigung über ein Auszahlungsereignis an Kunden senden.

Auf dieser Seite wird beschrieben, wie Sie die API "Anmelden und Empfangen" aus Ihrer Anwendung aufrufen und welche Aufgaben Sie mit dieser API ausführen können.

Schlüsselkonzepte und allgemeiner Ablauf

Die API "Anmelden und Empfangen" nutzt den Webservice Anmeldung mit Amazon, über den sich Benutzer innerhalb Ihrer browserbasierten oder mobilen Anwendung bei ihrem Amazon-Konto mit den Zugangsdaten für ihr Amazon-Konto authentifizieren können. Im Anschluss an die Authentifizierung stellt der Dienst "Anmeldung mit Amazon" Ihrer Anwendung eine Benutzer-ID zur Verfügung, die Sie als Eingabeparameter für die API "Anmelden und Empfangen" verwenden können. Zusammen ermöglichen diese Dienste eine reibungslose Erfahrung für Endbenutzer.

Sie können "Anmeldung mit Amazon" anpassen, um den Dienst auf die gewünschte Benutzererfahrung abzustimmen. Auch ein SDK ist verfügbar. Weitere Informationen finden Sie unter "Anmeldung mit Amazon" im Entwicklerportal.

Nachfolgend finden Sie eine Beschreibung des Anwendungs-Workflows für "Anmelden und Empfangen":

  1. Ein Benutzer einer Anwendung fordert eine Gutschrift von Geschenkgutschein-Guthaben auf seinem Amazon-Konto an.
  2. Ihre Anwendung zeigt eine Seite im Modul "Anmeldung mit Amazon" an, auf der der Benutzer aufgefordert wird, seine Amazon-Anmeldedaten einzugeben.
  3. Neue Amazon-Kunden können sich im Workflow "Anmeldung mit Amazon" für ein neues Konto registrieren.
  4. Wenn Ihr Code den Namen, die E-Mail-Adresse oder die Postleitzahl des Amazon-Kunden anfordert, holt der Workflow "Anmeldung mit Amazon" die Einwilligung des Kunden für die Weitergabe dieser Daten an Ihren Service ein.
  5. Das Modul initiiert eine Autorisierungsanforderung mit der API "Anmeldung mit Amazon".
  6. Ein ID-Wert, der das Benutzerkonto eindeutig identifiziert, wird in der Antwort als JSON-Objekt zurückgegeben.
  7. Ihre Anwendung ruft die Methode LoadAmazonBalance mit dem Wert id in Ihrem Anforderungstext auf.
  8. Der Vorgang LoadAmazonBalance aktualisiert das Geschenkgutschein-Guthaben auf dem Konto.
  9. Amazon sendet eine E-Mail-Bestätigung an die für das Amazon-Kundenkonto hinterlegte E-Mail-Adresse, wenn die Beträge erfolgreich zum Guthaben auf dem Geschenkgutschein-Konto des Kunden hinzugebucht oder storniert wurden. Diese E-Mail enthält Text, der im Parameter notificationMessage der LoadAmazonBalance-Anforderung angegeben ist.

Hinweise:

  • Der Benutzer kann den Workflow "Anmeldung mit Amazon" jederzeit abbrechen, indem er Abbrechen wählt oder das Popup-Fenster schließt (wenn diese UX-Methode verwendet wird).
  • Die Speicherung personenbezogener Daten, die Rückschluss auf die Person zulassen, einschließlich Name, E-Mail-Adresse und Postleitzahl, erfordert zusätzliche Sicherheitsvorkehrungen, damit die DSGVO, der California Consumer Privacy Act (CCPA) und andere Datenschutzgesetze eingehalten werden.

Voraussetzungen

Führen Sie die folgenden Einrichtungsschritte aus, um "Anmelden und Empfangen" zu verwenden:

  • Folgen Sie den Anweisungen im Leitfaden für die Einrichtung der Incentives-API-Integration, um ein Konto zu erstellen und einem Vertrag mit Amazon Incentives zuzustimmen.
  • Integrieren Sie Ihre Web- oder mobile Anwendung mit dem Webservice "Anmeldung mit Amazon", um die Authentifizierung und (optional) den Zugriff auf Benutzerprofildaten zu ermöglichen. Für weitere Informationen dazu, wie Sie Ihre Anwendung mit "Anmeldung mit Amazon" integrieren können, führen Sie die Schritte im Developer Center für "Anmeldung mit Amazon"aus. Hinweis: Um „Anmeldung mit Amazon“ in Ihrer mobilen App verwenden zu können, müssen Sie das Mobil-SDK "Anmeldung mit Amazon" verwenden. Eine browserbasierte Interaktion von einer mobilen App aus ist technisch zwar möglich, doch wir verbieten dies aus Sicherheitsgründen.
  • Die Sandbox ist eine Testumgebung, die Sie beim Entwickeln und Testen Ihrer Anwendung verwenden. Wenden Sie sich an Ihren Amazon-Kundenbetreuer, um Zugangsdaten für eine Sandbox zu erhalten. Sobald der Zugriff auf die Sandbox gewährt wurde, können Sie mit der Entwicklung und dem Testen beginnen und dabei den von Ihrem Amazon-Kundenbetreuer erhaltenen Partner-ID-Wert verwenden. Endpunkt-Basis-URLs für den Zugriff auf die Sandbox finden Sie im Abschnitt Regionen und Endpunkte. Mit dem Zugriff auf die Sandbox können Sie Ihren Code entwickeln und testen. Eine Anleitung hierzu finden Sie im Leitfaden für die Einrichtung der Incentives-API-Integration.

API "Anmelden und Empfangen"

Ihre Anwendung interagiert mit "Anmelden und Empfangen", indem sie synchrone Anforderungen an den Webdienst stellt. In diesem Abschnitt werden der Aufbau einer Anforderung und die verfügbaren Vorgänge beschrieben. Das Aufrufen eines Vorgangs besteht darin, eine HTTP-Anforderung an einen Incentives-API-Endpunkt zu senden und auf die Antwort zu warten. Eine REST-HTTP-Anforderung an das Gateway enthält eine Anforderungsmethode, einen URI, Header und einen Text, der entweder in XML oder JSON dargestellt wird. Die Antwort enthält einen HTTP-Statuscode, Antwort-Header und einen Antworttext. Jeder API-Aufruf muss mit Ihren Sicherheitsanmeldedaten und dem AWS Signature Version 4 Signing Process signiert werden.

Im Folgenden finden Sie eine Beschreibung der einzelnen API-Vorgänge, Anforderungs-Header und zugehörigen Parameter.

Vorgänge

Folgende Vorgänge werden unterstützt:

LoadAmazonBalance

Der Vorgang LoadAmazonBalance wendet Beträge auf das Geschenkgutschein-Guthaben eines Amazon-Kunden an. Im Folgenden finden Sie eine Beschreibung der Parameter des Anforderungstextes.

Anforderungsparameter Beschreibung
loadBalanceRequestId Ein eindeutiger Bezeichner zur Darstellung der Anforderung, dem eine partnerId vorangestellt ist, bei der die Groß- und Kleinschreibung beachtet werden muss (max. 40 Zeichen). Alphanumerisch, darf keine Sonderzeichen enthalten
partnerId Ein eindeutiger Bezeichner, der für Ihr Konto steht und bei dem die Groß- und Kleinschreibung beachtet werden muss
amount Der Wert der Beträge, die auf das Amazon Geschenkgutschein-Guthaben gebucht werden sollen
currencyCode Der Währungscode nach ISO-4217
value Der auszuzahlende Geldwert wird als Ganzzahl angegeben, z. B. 100,23 = 10023. In einer Region, in der die Währung keine Dezimalzahl unterstützt, ist keine Auffüllung mit Nullen erforderlich. Beispiel: 231 Japanische Yen = 231, nicht 23100
account Die von der "Anmeldung mit Amazon"-API bereitgestellten Informationen, die einen aktiven Amazon-Kunden identifizieren. Verwenden Sie für Sandbox-Anforderungen amzn1.account.AFEM4VZRQQMBAAMVQEP3BPBH7OYQ.
id Ein eindeutiger Identifikationswert des Kundenkontos; dieser bezeichnet das Amazon-Konto des Benutzers, das von der "Anmeldung mit Amazon"-API als JSON-HTTP-Antwort zurückgegeben wurde.
type Gibt den Typ des Bezeichners an. Gültiger Typwert = 2 (Kundennummer)
transactionSource Daten zur Identifizierung der Transaktionsquelle
sourceId Optional. Kennung der Transaktion. Diese Metadaten werden im Journal mit den Guthaben der Amazon-Kunden angezeigt. Beispiel: "Geschenkgutschein von <Seriennummber: xxx> (Max. 40 Unicode-Zeichen)
externalReference Ein Textfeld, mit dem Sie die Anforderung beschreiben können, wenn sie im Incentives-API-Portal angezeigt wird. (Max. 100 Unicode-Zeichen)
notificationDetails Optional. Eine Beschreibung des Grundes für die Geldauszahlung.
notificationMessage Optional. Eine Zeichenfolge, die in der Bestätigungs-E-Mail angezeigt wird (max. 250 Unicode-Zeichen).

Anforderungsbeispiel

POST 
/LoadAmazonBalance HTTP/1.1

accept:application/json
host:agcod-v2-gamma.amazon.com
x-amz-date:20170111T000339Z
x-amz-target:com.amazonaws.agcod.AGCODService.LoadAmazonBalance
Authorization:AWS4-HMAC-SHA256 Credential=AKIAIGHKAVYIDBOH3O3A/20170111/us-east-1/AGCODService/aws4_request,SignedHeaders=accept;host;x-amz-date;x-amz-target, Signature=ec86661c1d39f74b5891666505bb7656b172b0d060d911bee3b6a1c29ae17657
{   "loadBalanceRequestId":"Amazon123456",
    "partnerId":"Amazon",
    "amount":{
        "currencyCode":"USD",
        "value": 1000
    },
    "account":{
        "id":"amz1.account.123512341234",
        "type":"2"
    },
    "transactionSource":{
        "sourceId":"Customer Service"
    },
    "externalReference":"serviceId:123",
    "notificationDetails":{
        "notificationMessage":"Thank you for your purchase!"
    }
}

Antwortbeispiel

{
    "status": "Success",
    "amount": {
        "currencyCode": "USD",
        "value": 9000
    },
    "account": {
        "id": "amz1.account.123512341234",
        "type": "2"
    },
    "loadBalanceRequestId": "Amazon123456"
}

VoidAmazonBalanceLoad

Dieser Vorgang storniert eine vorher ausgeführte LoadAmazonBalance-Anforderung, wenn der Betrag für den ausgegebenen Einlösungscode nicht bereits vom empfangenden Amazon-Kunden ausgegeben wurde. Dieser Vorgang kann bis spätestens 15 Minuten nach dem ursprünglichen Aufruf von LoadAmazonBalance ausgeführt werden. Danach bleibt ein Aufruf von VoidAmazonBalanceLoad wirkungslos.

Ihre Anwendung muss diesen Vorgang aufrufen, wenn Sie nicht bestätigen können, dass eine vorherige AmazonBalanceLoad-Anforderung erfolgreich war. Wenn Ihr Aufruf von LoadAmazonBalance beispielsweise kein Ergebnis zurückgibt, rufen Sie VoidAmazonBalanceLoad auf, um sicherzustellen, dass keine Beträge zum Geschenkgutschein-Guthaben des Amazon-Kunden hinzugebucht werden.

Im Folgenden finden Sie eine Beschreibung der Parameter des Anforderungstextes.

Hinweis: Alle unten aufgeführten Parameter müssen mit den in einer vorherigen LoadAmazonBalance-Anforderung verwendeten übereinstimmen.

Parameter Beschreibung
loadBalanceRequestId Der eindeutige Bezeichner, der in einer vorherigen erfolgreichen LoadAmazonBalance-Anforderung verwendet wurde
partnerId Ein eindeutiger Bezeichner, der für Ihr Konto steht und bei dem die Groß- und Kleinschreibung beachtet werden muss
amount Der Geldbetrag, der in einer LoadAmazonBalance-Anforderung angegeben wurde
currencyCode Der verwendete Währungscode nach ISO-4217
value Der Geldwert der ursprünglichen Transaktion, der vom Geschenkgutschein-Guthaben des Amazon-Kunden abgebucht werden soll, als Ganzzahl, z. B. 100,23 = 10023. In einer Region, deren Währung keine Dezimalzahl unterstützt, ist kein Auffüllen der Nullen erforderlich. Beispielsweise werden 231 Japanische Yen als 231 angegeben, nicht als 23100.
account Die Kontonummer des Kunden, für den der Vorgang (ein vorheriger Aufladevorgang) rückgängig gemacht wird. Verwenden Sie für Sandbox-Anforderungen amzn1.account.AFEM4VZRQQMBAAMVQEP3BPBH7OYQ.
id Der Wert der eindeutigen Kennung für ein Amazon-Kundenkonto. Ursprünglich als JSON-HTTP-Antwort von der "Anmeldung mit Amazon"-API zurückgegeben.
type Gibt den Typ des Bezeichners an. Muss auf 2 gesetzt sein (Kunden-ID)

Anforderungsbeispiel

POST 
/VoidAmazonBalanceLoad HTTP/1.1

accept:application/json
host:agcod-v2-gamma.amazon.com
x-amz-date:20170111T000339Z
x-amz-target:com.amazonaws.agcod.AGCODService.VoidAmazonBalanceLoad
Authorization:AWS4-HMAC-SHA256 Credential=AKIAIGHKAVYIDBOH3O3A/20170111/us-east-1/AGCODService/aws4_request,SignedHeaders=accept;host;x-amz-date;x-amz-target, Signature=ec86661c1d39f74b5891666505bb7656b172b0d060d911bee3b6a1c29ae17657
{
    "loadBalanceRequestId": "Amazon123456",
    "partnerId": "Amazon",
    "amount": {
        "currencyCode": "USD",
        "value": 1000
    },
    "account": {
        "id": "amz1.account.123512341234",
        "type": "2"
    }
}

Antwortbeispiel

{
    "status":"Success",
    "amount":{
        "currencyCode":"USD",
        "value":1000
    },
    "account":{
        "id":"amz1.account.123512341234",
        "type":"2"
    },
    "loadBalanceRequestId":"Amazon123456"
}

GetAvailableFunds

Siehe GetAvailableFunds.

Anforderungen testen

Um Ihre Integration zu testen, können Sie eine Antwort aus der API simulieren, indem Sie eine Anforderungssimulation erstellen. Die Antwort auf die Anforderungssimulation wird durch den id-Parameter gesteuert. Zum Beispiel simuliert die Übergabe in id F0000 eine Erfolg-Antwort, während die Übergabe in id F1000 einen allgemeinen Fehler simuliert. Eine vollständige Liste der verfügbaren Antworten finden Sie in den Fehlercodes . Die folgenden Parameter sind (mindestens) erforderlich, um eine Anforderungssimulation aufzurufen:

{
  "loadBalanceRequestId": "Amazon123456",
  "account": {
    "id": "F2044",
    "type": "0"
  }
}

Hinweis: Alle Werte, die in anderen Feldern übergeben werden, werden einfach in der Antwort wiederholt und sind nicht erforderlich.

Simulationsanforderungsbeispiel

POST /LoadAmazonBalance HTTP/1.1
accept:application/json
host:agcod-v2-gamma.amazon.com
x-amz-date:20170111T000339Z
x-amz-target:com.amazonaws.agcod.AGCODService.LoadAmazonBalance
Authorization:AWS4-HMAC-SHA256 Credential=AKIAIGHKAVYIDBOH3O3A/20170111/us-east-1/AGCODService/aws4_request,SignedHeaders=accept;host;x-amz-date;x-amz-target, Signature=ec86661c1d39f74b5891666505bb7656b172b0d060d911bee3b6a1c29ae17657
{   "loadBalanceRequestId":"Amazon123456",
    "partnerId":"",
    "amount":{
        "currencyCode":"",
        "value":""
    },
    "account":{
        "id":"F2044",
        "type":"0"
    },
    "transactionSource":{
        "sourceId":""
    },
    "externalReference":"",
    "notificationDetails":{
        "notificationMessage":""
    }
}

Beispiel für eine Antwortsimulation

{
    "errorCode": "F2044",
    "errorMessage": "Source Id is too long. Received 41 characters. Maximum   
number of characters is 40",
    "errorType": "SourceIdTooLong",
    "status": "FAILURE"
}

Testskript für "Anmelden und Empfangen"

Sie können einige Komponenten Ihrer Integration mithilfe der Sandbox-Umgebung überprüfen. Vollständige End-to-End-Tests der Benutzererfahrung bei Ihren Anwendungen können jedoch nur über das Produktions-API-Konto abgeschlossen werden.

Sandbox: Simulieren Sie eine Antwort aus der LoadAmazonBalance-API, indem Sie eine "Anforderungssimulation" erstellen.

Produktion:

  • Verwenden Sie die Komponente "Anmeldung mit Amazon", um einen gültigen customer.id-Wert für ein Amazon-Kundenkonto zu erhalten.
  • Rufen Sie die Endpunkte LoadAmazonBalance und VoidAmazonBalanceLoad auf.
  • Führen Sie End-to-End-Tests Ihrer Anwendung und der Benutzererfahrung durch.
Test Aktion Erwartetes Ergebnis
1. Erstellen von Amazon.com- (oder lokalen) Testkonten Erstellen Sie in der Region eine Reihe von Amazon-Konten zum Testen des API-Aufrufs für das Aufladen von Guthaben. Konten werden erstellt.
2. "Anmeldung mit Amazon"-Modul validieren 1. Erfolgreiche Anmeldung validieren
2. Gültiges Autorisierungstoken
3. user.id validieren wird zurückgegeben
Für jedes Konto:
1. Anmeldung ist erfolgreich
2. Autorisierungstoken wird angegeben
3. Ein eindeutiger user.id-Wert wird angegeben
3. Validieren/LoadAmazonBalance Verwenden Sie den UX-Workflow Ihrer Anwendung, um diese Methode für ein Testkonto aufzurufen, das Sie in Schritt (1) für einen Geldwert (z. B. 0,10 $) erstellt haben.
2. Melden Sie sich beim Amazon-Konto an und wählen Sie "Geschenkgutschein-Guthaben anzeigen".
4. Die Validierungsbenachrichtigung wird in der Bestätigungs-E-Mail angezeigt und entspricht dem die API-Anforderung eingefügten notificationMessage-Parameter.
5. Die Validierungs-E-Mail wurde an die für das amazon.com-Konto hinterlegte E-Mail-Adresse gesendet.
1. status = Erfolg wird für jeden Aufruf von "Aufladen" zurückgegeben
2. Das Guthaben auf dem Geschenkgutschein-Konto entspricht dem aufgeladenen Betrag.
3. Nachricht der Mitteilung stimmt mit der angegebenen Nachricht überein
4. E-Mail-Nachricht empfangen
5. In amount.value angegebener Wert wird vom Konto im Incentives-API-Portal abgebucht
4. Validieren/LoadAmazonBalance-Idempotenz 1. Die Methode mehrmals mit derselben loadBalanceRequestId und user.id aufrufen
2. Beim Amazon-Konto anmelden
3. Geschenkgutschein-Guthaben anzeigen
1. status = Erfolg wird für jeden Aufruf zurückgegeben
2. Der amount.value des ersten Aufrufs wird angewendet, nachfolgende Aufrufe der LoadAmazonBalance-Methode wurden jedoch ignoriert
5. Validieren/VoidAmazonBalanceLoad 1. Zuvor erstellte loadBalanceRequestId zum Stornieren einer Transaktion verwenden
2. Beim amazon.de-Konto für die zutreffende user.id anmelden
3. Guthaben wurde storniert
4. Die Validierungs-E-Mail wurde an die für das amazon.com-Konto hinterlegte E-Mail-Adresse gesendet.
5. Beim Incentives-API-Portal anmelden und die Transaktion anzeigen
1. Status = Erfolg wird für jeden Stornierungsaufruf zurückgegeben
2. Das Guthaben auf dem Geschenkgutschein-Konto entspricht dem aufgeladenen Betrag.
3. Nachricht der Mitteilung stimmt mit der angegebenen Nachricht überein
4. E-Mail-Nachricht empfangen
5. Der in amount.value angegebene Betrag wurde auf das Konto im Incentives-API-Portal zurückgebucht.

Leistung

Die API ist so ausgelegt, dass Transaktionen mit einer maximalen Rate von 10 Transaktionen pro Sekunde (TPS) verarbeitet werden.

Hinweis: Die Sandbox-Umgebung wird nicht durch eine Dienstgütevereinbarung (SLA) geregelt, und es kann den Anschein haben, dass die Transaktionsraten nicht zuverlässig sind.

Fehlercodes

Zur Bezeichnung von Fehlercodes wenden wir eine bestimmte Nomenklatur an. Wenn die Ursache beispielsweise auf der Client-Seite liegt, antwortet die API mit einem F2xx-Fehler; ist das Problem hingegen auf ein Systemproblem bei Amazon zurückzuführen, antwortet die API mit F1XX. Im Allgemeinen haben Fehlercodes die in der folgenden Tabelle dargestellte Bedeutung.

Fehlercode Beschreibung
F100 Interner Amazon-Fehler
F200 Fehler wegen ungültiger Anforderung (etwas stimmt nicht in der Nutzlast der Anforderung)
F300 Kontobezogener Fehler (typischerweise aufgrund von Onboarding, Authentifizierung, Zugriffsproblemen usw.)
F400 Fehler mit Wiederholungsmöglichkeit (vorübergehendes Problem). Siehe Fehlerbehandlung
F500 Unbekannter Fehler
Fehlertyp
Fehlercode/Simulationscode
Beschreibung
GeneralError
F100 / F1000
Interner Amazon-Fehler
BalanceLoadCannotBeVoided
F100 / F1001
Das Aufladen des Guthabens kann aufgrund eines internen Amazon-Fehlers nicht storniert werden
InvalidRequestInput
F200 / F2000
Der Anforderungstext ist null
InvalidPartnerIdInput
F200 / F2002
partnerId darf nicht null sein
InvalidAmountInput
F200 / F2003
Betrag darf nicht null sein
InvalidAmountValue
F200 / F2004
Betrag muss größer als 0 sein
InvalidCurrencyCodeInput
F200 / F2005
Währungscode darf nicht null sein
InvalidRequestIdInput
F200 / F2006
loadBalanceRequestId darf nicht null sein
MaxAmountExceeded
F200 / F2015
Betrag größer als der im nationalen Marktsegment zulässige Höchstwert (z. B. 500 $ in den USA)
FractionalAmountNotAllowed
F200 / F2017
Bruchbetrag in der Währung nicht erlaubt (z. B. JPY)
RequestIdTooLong
F200 / F2021
loadBalanceRequestId größer als 40 Zeichen
RequestIdMustStartWithPartnerName
F200 / F2022
loadBalanceRequestId muss mit partnerId beginnen
InvalidAccountType
F200 / F2033
Der in der Anforderung angegebene Kontotyp ist nicht definiert
UndefinedAccountId
F200 / F2034
Die in der Anforderung angegebene AccountId existiert nicht im Amazon-System
AccountIdNotInValidStatus
F200 / F2035
AccountId ist für angeforderten Vorgang nicht gültig (z. B. AccountId ist deaktiviert)
InvalidCurrencyInMarketplace
F200 / F2036
Währungscode wird im nationalen Marktsegment, in dem AccountId erstellt wird, nicht unterstützt
AmountBelowMinThreshold
F200 / F2037
Betrag unterhalb des erforderlichen Mindestbetrags
LoadBalanceRequestIdAlreadyUsed
F200 / F2038
In der Aufladen-API angegebene loadBalanceRequestId wurde bereits verwendet (z. B. wenn die Idempotenzprüfung der angegebenen loadBalanceRequestId fehlschlägt)
LoadBalanceRequestIdDoesNotExist
F200 / F2039
Die Aufladeanforderung mit der Angabe von loadBalanceRequestId in der Stornierungs-API ist nicht vorhanden.
RequestMismatchFromLoadRequest
F200 / F2040
In einer Stornierungsanforderung übergebene Parameter stimmen nicht mit den Parametern einer Aufladeanforderung überein
BalanceLoadCannotBeVoided
F200 / F2041
Wenn das aufgeladene Guthaben verwendet wurde und voidIfUsed mit "false" gekennzeichnet ist
ExternalReferenceTooLong
F200 / F2042
Der verwendete Wert überschreitet die maximale Anzahl von Unicode-Zeichen
NotificationMessageTooLong
F200 / F2043
Der im Parameter notificationDetails verwendete Wert überschreitet 250 Unicode-Zeichen
SourceIdTooLong
F200 / F2044
Der im Feld sourceID verwendete Wert hat die maximale Anzahl von 40 Unicode-Zeichen überschritten.
BalanceLoadCannotBeVoided
F200 / F2045
Guthaben kann nicht storniert werden, Anforderung ging nach Fristende ein
InvalidPartnerId
F300 / F3000
partnerID, die in API-Anforderung verwendet wird, existiert nicht im Amazon-System
InvalidAccessKey
F300 / F3001
Sicherheitszugriffsschlüssel, der zum Signieren der Anforderung verwendet wird, ist im Amazon-System nicht vorhanden (gilt nicht in China)
InvalidAccessKey
F300 / F3001
Zugriffsschlüssel (in China), der zum Signieren der API-Anforderung verwendet wird, ist im Amazon-System nicht vorhanden
AccessDenied
F300 / F3002
Das Konto ist gesperrt
InsufficientFunds
F300 / F3003
Das Guthaben auf dem Konto reicht nicht aus, um den angeforderten Betrag auszuzahlen. (Jedem Partner ist ein bestimmtes Kreditlimit zugewiesen und der Partner kann das Guthaben nur bis zum Kreditlimit ausgeben. Das Kreditlimit wird zurückgesetzt, wenn der Partner eine Zahlung leistet.)
IssuanceCapExceeded
F300 / F3004
Der im Vertrag festgelegte Verfügungsrahmen wurde für den angegebenen Zeitraum erreicht
OperationNotPermitted
F300 / F3006
Die Anforderung wird abgelehnt Der Partner hat keine Berechtigung zum Aufrufen der API (dies kommt vor, wenn ein nicht für das Aufladen von Amazon-Guthaben zuständiger Vertriebspartner vor dem Onboarding versucht, eine API für das Aufladen von Amazon-Guthaben aufzurufen).
ActiveContractNotFound
F300 / F3009
Die Einrichtung des Partnerkontos ist noch nicht abgeschlossen
CustomerSurpassedDailyVelocityLimit
F300 / F3010
Der Kunde hat das tägliche Geschwindigkeitslimit überschritten
CustomerAccountBlocked
F300 / F3011
Dieses Amazon-Konto ist zur Ausführung dieser Transaktion nicht befugt
SystemTemporarilyUnavailable
F400 / F4000
Das Amazon-System ist vorübergehend nicht verfügbar. Siehe Fehlerbehandlung
GeneralError
F500 / F5000
Unbekannter Fehler