Home > Alexa > Alexa Skills Kit

Alexa Skills Kit Voice Design Handbook

Introduction

Introduction

This document provides a quick overview of what the Alexa Skills Kit supports for custom skills, so you can quickly create new experiences for Alexa. This section provides an overview to enable you to get up and running quickly. See Voice Design Best Practices for stylistic recommendations and some best practices in voice user interface (VUI) design to maximize usability and drive high adoption of your Alexa skill.

To create successful, satisfying customer experiences, take a simple approach in which the user either:

  1. Asks a question and the Alexa skill gives a response.

    User: Alexa, ask Astrology Daily for the horoscope for Leo
    Astrology Daily: Today’s outlook for Leo: An opportunity presents itself at work

  2. Tells the Alexa skill to do something, and the skill provides confirmation that action has been taken.

    User: Alexa, tell Score Keeper to give Tom five points.
    Score Keeper: Five points for Tom.

Whether the user “asks” or “tells” Alexa to interact with your skill, both approaches are quick exchanges where the user says something, Alexa promptly responds, and the interaction is over. Straightforward scenarios like these are both the most successful, and the most satisfying for users.

Below we outline three ways that users can access the capability you are creating, with tips on how to encourage your users to be successful with short interactions like the ones described above. Keep in mind that users will tend to say whatever is easiest for them, so it’s important to guide them through the experience if your skill requires occasional longer interactions.

Note that the recommendations in this document apply to the custom interaction model you create for a custom skill. If you are using the Smart Home Skill API, you do not need to worry about building the interaction model yourself. For more about the different types of skills you can create, see Understanding the Different Types of Skills.

Supported Invocation Types

Users can start an interaction with your Alexa skill in three basic ways. The following invocation types are supported in the first release of the Alexa Skills Kit, with descriptions of each type in the sections below:

Full Intent

A “full intent” is a spoken request in which the user expresses everything required to complete their request (or intent) in a single utterance. Here is an example:

User: Alexa, ask Astrology Zone for the horoscope for Leo.
Astrology Zone: Today’s outlook for Leo: An opportunity presents itself at work.

This type of interaction is the most common one, because users typically want their requests to be fulfilled in as few steps as possible, and they quickly learn that “full intent” expressions are the fastest path to doing so. When the user provides their complete request in their first utterance, your goal should be to successfully respond to their request in a succinct way (for examples, see the “Present Information in Consumable Pieces” section in Voice Design Best Practices) and end the interaction.

When you provide example interactions in your Skills Card (shown in the Alexa app when users browse for new Alexa abilities), you should only include “full intent” examples. That way, when users enable your skill, they will see the most efficient ways to successfully use it. We recommend providing examples that encompass the full range of functionality (think of these as the equivalent of the way you’d verbally describe how to use your skill to someone who’d never used it before). Here are some examples using an experience that keeps the score of a game:

  • User: Alexa, ask Score Keeper to start a new game
  • User: Alexa, ask Score Keeper to add John to the game
  • User: Alexa, ask Score Keeper to give 5 points to John.
  • User: Alexa, ask Score Keeper for the score

Partial Intent

Users are unpredictable, so you should also expect them to express just a subset of what is required for you to take action on their request. These are “partial intents.” Here’s an example:

User: Alexa, ask Astrology Daily for my horoscope.
Astrology Daily: Horoscope for what sign?

In this example, the user expressed an intent (for my horoscope), but did not give a required slot (a zodiac sign). If this occurs, you should recognize what is missing and follow up with the user to “fill in the blanks”:

User: Alexa, ask Astrology Daily for my horoscope.

Do Don’t
Astrology Daily: Horoscope for what sign?

User: Leo.

Astrology Daily: Today’s outlook for Leo is…
Astrology Daily: [plays error earcon; goes to sleep]

(If Astrology Daily failed to provide a response in this ‘partial intent’ use case, the interaction would time out. If the user wanted to interact with Astrology Daily, they would need to repeat their entire request, which is frustrating.)

No Intent

When users experience your capability for the first time, they may give only minimal information, for example, by simply asking Alexa to talk to your skill without providing any further detail. These are “no intent” use cases. When this happens, you need to tell them what options they have for interacting with your experience. Here’s an example:

User: Alexa, talk to Car Fu.
Car Fu: Car Fu. You can ask to get a ride or request a fare estimate. Which will it be?

Guiding first-time users through the interaction is critical. To help them get started, we recommend presenting a short list of options to choose from. These menu-style prompts elicit a very limited set of responses, and generally should have no more than three options. When more than three options are offered, users will be overwhelmed by the number of choices and may have difficulty making a selection – they will become frustrated and will disengage.

Here is an example of this type of experience for a first-time user:

User: Alexa, talk to Car Fu.

Do Don’t
Car Fu: Car Fu. You can ask to get a ride or request a fare estimate. Which will it be?

User: Get a ride.
Car Fu:
Sending your request. A mobile alert will let you know when your car arrives. Thanks for using Car Fu.
Car Fu: Opening Car Fu.

User: (Here, it may not be obvious to users what they can do unless you give them some options)

Prompt Types

The Alexa Skills Kit supports two types of prompts (text that you specify and the user will hear in Alexa’s voice). Each prompt type dictates whether the interaction will continue or terminate:

  1. Question: If your prompt ends with a question, you are inviting the user to continue the interaction:

    User: Alexa, open Astrology Daily and give me my horoscope.
    Astrology Daily: Horoscope for which sign?
    Interaction remains open, waiting for the user to respond.

  2. Statement: If your prompt ends with a statement, the interaction will terminate:

    User: Alexa, open Astrology Daily and give me the Pisces horoscope.
    Astrology Daily: Today’s outlook for Pisces: You could be questioning your current path. Keep friends and family close since they will be your rock.
    Interaction ends.

Next Steps

Other Resources

If you’re interested in learning more about designing voice interactions, see these additional resources:

Handbuch für Sprachdesign

Einleitung

Dieses Dokument enthält einen kurzen Überblick, wie das Alexa Skills Kit benutzerdefinierte Skills unterstützt, damit Sie schneller neue Interaktionen für Alexa erstellen können. In diesem Abschnitt wird gezeigt, wie Sie in schnell einen eigenen Skill entwerfen. Empfehlungen zu Stilfragen und Hinweise zu bewährten Vorgehensweisen für das Design der sprachbasierten Benutzerschnittstelle (Voice User Interface (VUI) entnehmen Sie dem Dokument Best-Practices für Voice Design. Nutzen Sie diese Empfehlungen, um Ihren Alexa Skill möglichst benutzerfreundlich zu gestalten und damit eine hohe Nutzungsrate zu erreichen.

Eine erfolgreiche, zufriedenstellende Kundenerfahrung erreichen Sie am besten mit einem einfachen Ansatz, bei dem Sie den Benutzer wie folgt einbinden:

  1. Der Benutzer stellt eine Frage und der Alexa Skill gibt eine Antwort.

    Benutzer: Alexa, öffne Astrodienst und gib mir das Horoskop für Löwe.
    Astro Dienst: Persönliches Tageshoroskop für Löwe: Heute eröffnen sich neue Chancen am Arbeitsplatz.

  2. Der Alexa Skill wird angewiesen, etwas zu tun, und der Skill bestätigt, dass etwas unternommen wurde.

    Benutzer: Alexa, frage Scorekeeper, fünf Punkte an Tom zu vergeben.
    Scorekeeper: Fünf Punkte für Tom.

Sowohl bei Fragen als auch bei Anweisungen an Alexa beschränkt sich die Interaktion mit dem Skill auf einen kurzen Austausch, bei dem der Benutzer etwas sagt, Alexa sofort reagiert und die Interaktion beendet ist. Einfache Szenarios in dieser Art sind nicht nur die erfolgreichsten, sondern erhöhen auch die Zufriedenheit der Benutzer.

Nachstehend werden drei Arten beschrieben, wie Benutzer die von Ihnen bereitgestellten Funktionen nutzen können. Wir geben Ihnen Tipps, wie Sie bei kurzen Interaktionen wie den oben beschriebenen eine möglichst hohe Erfolgsrate erreichen. Denken Sie immer daran, dass Benutzer die für sie jeweils einfachste Formulierung verwenden. Wenn Ihr Skill gelegentlich längere Interaktionen erfordert, müssen entsprechende Anleitungen gegeben werden.

Beachten Sie, dass sich die Empfehlungen in diesem Dokument auf das benutzerdefinierte Interaktionsmodell beziehen, das Sie für einen benutzerdefinierten Skill erstellen. Wenn Sie die Smart Home Skill API verwenden, brauchen Sie das Interaktionsmodell nicht selbst zu erstellen. Weitere Informationen über die verschiedenen Skills, die Sie erstellen können, finden Sie unter Informationen zu den verschiedenen Skilltypen.

Unterstützte Aufrufarten

Ein Benutzer kann eine Interaktion mit Ihrem Alexa Skill im Wesentlichen auf drei Arten beginnen: Die folgenden Aufrufarten werden in der ersten Version des Alexa Skills Kits unterstützt. Eine Beschreibung der einzelnen Arten finden Sie in den nachstehenden Abschnitten:

Vollständige Absicht

Eine „vollständige Absicht“ ist eine gesprochene Anforderung, bei der der Benutzer alle Anweisungen für seine Anforderung in einer einzigen Äußerung ausdrückt. Ein Beispiel:

Benutzer: Alexa, öffne Astrologie-Online und lese den Horoskope für Leo.
Astrologie-Online: Persönliches Tageshoroskop für Löwe: Heute eröffnen sich neue Chancen am Arbeitsplatz.

Diese Art der Interaktion kommt am häufigsten vor, weil die Benutzer normalerweise möchten, dass ihre Anforderungen in möglichst wenigen Schritten erfüllt werden. Sie stellen bald fest, dass Äußerungen mit „vollständiger Absicht“ am schnellsten zum gewünschten Ergebnis führen. Wenn der Benutzer die vollständige Absicht in seiner ersten Äußerung bekanntgibt, sollten Sie alles dafür tun, dass die Anforderung möglichst kurz gefasst beantwortet wird (dazu finden Sie Beispiele im Abschnitt „Informationen in leicht erfassbaren Teilen präsentieren“ im Thema Best Practices für Voice Design) und die Interaktion endet.

Wenn in Ihrer Skills-Karte (erscheint in der Alexa App, wenn Benutzer nach neuen Alexa-Funktionen suchen) Beispielinteraktionen enthalten sind, sollten dafür nur Beispiele mit „vollständiger Absicht“ verwendet werden. Wenn Benutzer Ihren Skill aktivieren, sehen sie daher die effizientesten Möglichkeiten, ihn erfolgreich zu nutzen. Empfohlen werden Beispiele, die möglichst alle Funktionen abdecken. Denken Sie dabei an die Art, wie Sie jemandem, der den Skill noch nie benutzt hat, seine Möglichkeiten mündlich erklären würden. Nachstehend werden einige Beispiele für den Abruf eines Punktestands in einem Spiel gezeigt:

  • Benutzer: Alexa, bitte Scorekeeper, ein neues Spiel zu beginnen.

  • Benutzer: Alexa, bitte Scorekeeper, Jonas ins Spiel hinzuzufügen.

  • Benutzer: Alexa, bitte Scorekeeper, Jonas fünf Punkte zu geben.

  • Benutzer: Alexa, rufe den Punktestand von Scorekeeper ab.

Teilabsicht

Das Verhalten der Benutzer lässt sich schwer vorhersagen. Rechnen Sie also damit, dass sie oft nur einen Teil der Anweisungen äußern, die Sie brauchen, um die Anforderung zu erfüllen. Dies sind die sogenannten „Teilabsichten". Ein Beispiel:

Benutzer: Alexa, rufe mein Horoskop von Astro Dienst ab.
Astro Dienst: Horoskop für welches Sternzeichen?

In diesem Fall hat der Benutzer eine Absicht (mein Horoskop) ausgedrückt, aber keine erforderliche Zusatzinformation (Sternzeichen) hinzugefügt. Wenn dies der Fall ist, müssen Sie Ihren Skill darauf vorbereiten, die fehlenden Informationen zu erkennen, und den Benutzer auffordern, sie nachzuliefern:

Benutzer: Alexa, rufe mein Horoskop von Astro Dienst ab.

So geht's So geht's nicht
Astro Dienst:Horoskop für welches Sternzeichen?

Benutzer: Löwe.

Astro Dienst:Persönliches Tageshoroskop für Löwe…
Astro Dienst:[Gibt Fehlerton zurück und geht in Wartezustand]

(Wenn Astro Dienst bei diesem Fall einer Teilabsicht keine Antwort geben kann, tritt Zeitablauf für die Interaktion ein. Wenn der Benutzer mit Astro Dienst interagieren möchte, muss er die gesamte Anforderung wiederholen. Das ist für ihn keine zufriedenstellende Erfahrung.)

Keine Absicht

Wenn Benutzer Ihren Skill zum ersten Mal verwenden, machen sie evtl. nur minimale Angaben, indem sie Alexa einfach bitten, sich an Ihren Skill zu wenden, ohne weitere Details anzugeben. Diese Fälle werden als „Keine Absicht“ bezeichnet. In diesem Fall muss Ihr Skill den Benutzern mitteilen, welche Optionen für die Interaktion verfügbar sind. Ein Beispiel:

Benutzer: Alexa sprich mit Mitfahrdienst.
Mitfahrdienst: Mitfahrdienst. Du kannst eine Mitfahrgelegenheit bestellen oder eine Kostenschätzung abfragen. Was möchtest du gerne?

Die Anleitung für die Interaktion mit Ihrem Skill ist für Benutzer besonders wichtig, die ihn zum ersten Mal benutzen. Um Ihre Benutzer am Anfang zu unterstützen, empfiehlt es sich, ihnen eine kurze Liste der Optionen anzubieten, aus denen sie auswählen können. Aufforderungen im Menüstil haben eine begrenzte Anzahl möglicher Antworten. Diese sollten auf drei Optionen begrenzt werden. Wenn mehr als drei Optionen angeboten werden, könnten die Benutzer durch die Anzahl der Optionen verwirrt werden und Schwierigkeiten haben, sich für eine der Auswahlmöglichkeiten zu entscheiden. Das könnte frustrierend sein und dazu führen, dass sie den Skill nicht mehr benutzen.

Nachstehend finden Sie ein Beispiel für einen Erstbenutzer:

Benutzer: Alexa sprich mit Mitfahrdienst.

So geht's So geht's nicht
Mitfahrdienst: Mitfahrdienst. Du kannst eine Mitfahrgelegenheit bestellen oder eine Kostenschätzung abfragen. Was möchtest du gerne?

Benutzer: Eine Mitfahrgelegenheit bestellen.
Mitfahrdienst:
Deine Anfrage wird abgeschickt. Du erhältst eine Nachricht auf dein Mobiltelefon, wenn jemand eine Mitfahrgelegenheit anbietet. Danke, dass du Mitfahrdienst verwendet hast.
Mitfahrdienst: Mitfahrdienst wird geöffnet.

Benutzer: (Hier ist dem Benutzer nicht ganz klar, was er tun kann, sofern Sie ihm nicht einige Optionen anbieten.)

Arten von Benutzeraufforderungen

Das Alexa Skills Kit unterstützt zwei Arten von Benutzeraufforderungen (Text, den Sie angeben und der von Alexa gesprochen wird). Für jede Art der Benutzeraufforderung wird festgelegt, ob die Interaktion fortgesetzt oder beendet wird:

  1. Frage: Wenn Ihre Benutzeraufforderung mit einer Frage endet, fordern Sie den Benutzer auf, die Interaktion fortzusetzen.

    Benutzer: Alexa, rufe mein Horoskop von Astro Dienst ab.
    Astro Dienst: Horoskop für welches Sternzeichen?
    Die Interaktion bleibt offen und die Antwort des Benutzers wird abgewartet.

  2. Feststellung: Wenn Ihre Benutzeraufforderung mit einer Feststellung endet, schließt dies die Interaktion ab.

    Benutzer: Alexa, rufe mein Horoskop von Astro Dienst ab.
    Astro Dienst: Tageshoroskop für Fische: Du könntest dir die Frage stellen, ob du auf dem richtigen Weg bist. Suche die Nähe von Freunden und der Familie, weil sie dir einen sicheren Halt bieten.
    Die Interaktion endet.

Nächste Schritte

Andere Ressourcen

Wenn Sie mehr über das Erstellen von Sprachinteraktionen erfahren möchten, stehen Ihnen folgende Ressourcen zur Verfügung: